Apfelzeit – Strudelzeit

Wenn im September die Äpfel an den Bäumen reiften und ihre roten Backen in die Sonne lachten, wussten wir als Kinder: jetzt kommt wieder die Zeit für Omas leckeren Apfelstrudel! Ich erinnere mich sogar daran, dass ich mir von Oma zum Geburtstag nichts anderes gewünscht habe, als IHREN Strudel.

Omas Strudel ist recht kniffelig und sie hat das Rezept natürlich immer “nach Bauchgefühl” gemacht. Kurz bevor Oma starb, habe ich ihr zum Glück einmal über die Schulter geschaut und mir das Rezept so gut es ging aufgeschrieben.

Da wir ja sozusagen eine Teezeit-Familie sind, dachte ich mir, ich teile heute mal Omas Apfelstrudel-Rezept mit euch. Wer keine Zeit hat, den Teig selbst zu machen, kann einfach fertigen Blätterteig kaufen (siehe Bilder).

Für alle, die gar keine Lust zum Backen oder Kuchenessen haben, aber trotzdem den Herbst mit Apfelstrudel geniessen wollen, gibt’s bei uns unsere leckeren Tees “Oma Fridas Apfelstrudel” oder “Apfelstrudel Früchtetee” zu kaufen – die sind in 6-7 Minuten aufgebrüht, schmecken, als ob ihr Apfelstrudel esst und haben so gut wie gar keine Kalorien. Wir wünschen euch viel Spass, egal für welche Variante Apfelstrudel ihr euch entscheidet!

Omas Apfelstrudel

Für den Teig

150g Zucker

200g Margarine

4 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

1 Spritzer Essig

300g Mehl

1 Päckchen Backpulver

Für die Füllung

3-4 groβe Äpfel, schälen und reiben

Äpfel mit Zucker, Zimt und Rosinen je nach Geschmack mischen

So wird's gemacht

Alle Teigzutaten zusammenmischen und zu einem Teig kneten (evtl. ein bisschen mehr Mehl dazugeben, so dass er sich gut ausrollen lässt). Den Teig eine halbe Stunde kühl stellen.

Alternative: fertigen Blätterteig kaufen und allen Schritten wie unten beschrieben folgen.

Ein sauberes Küchentuch ausbreiten und mit ein bisschen Mehl betreuen, den Teig darauf dünn ausrollen. (Es geht auch ohne Tuch, dann einfach die Arbeitsplatte mit Mehl betreuen und den Teig rollen - ca 3-4mm, wenn er zu dünn ist, reiβt er beim Zusammenrollen auf. Mit dem Tuch kann man auch sehr dünnen Teig rollen). Dann die geriebenen Äpfel mit Zucker, Zimt und Rosinen auf dem ausgerollten Teig verteilen und das Ganze mit Hilfe des Küchentuches zu einem Strudel zusammenrollen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder mit Öl einfetten, den Strudel darauflegen, mit Wasser oder Eigelb bestreichen und bei 200 Grad ca 40-45 Minuten backen. Den Strudel nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.